Tiere und Unterhaltung

Edited by: Jessica Ullrich, Aline Steinbrecher

[Text is in German] Tiere muessen seit der Antike fuer die Unterhaltung von Menschen sorgen - und sei es um den Preis ihres Lebens. Auch Haustiere sollen uns unterhalten: Das Kaetzchen wird als Spielzeug verschenkt und der Singvogel verbringt sein Leben im Kaefig. Tiershows, Fuetterungseinlagen im Zoo oder Zirkusvorfuehrungen sind Auspraegungen einer aehnlich instrumentalisierenden Haltung von Tieren. Eine neueste Auspraegung dieser Form von Unterhaltung durch Tiere sind die unzaehligen Tierfilmchen, die in Sozialen Netzwerken geteilt werden. Trotz verschaerfter Gesetze zum Schutz von tierlichen Filmdarstellern ist der Einsatz von Tieren in der Werbung oder in Fernsehserien nach wie vor populaer. Die Texte dieser Ausgabe diskutieren u. a., welche Funktion Tiere in der Unterhaltungs?industrie einnehmen und mit welchen Methoden sich der Einsatz von Tieren als Unterhalter historisch, sozialwissenschaftlich oder psychologisch aufarbeiten laesst. Die Autor_innen widmen sich antiken Tierspektakeln und dem spanischen Stierkampf, dem Einsatz von Tieren in der Gegenwartskunst, im Computerspiel, im Zeichentrickfilm, dem 'Affentheater' im Zoo und im oekotourismus, aber auch dem Phaenomen der Animal Selfies. Sie beleuchten ethische und tierschutzpolitische Perspektiven der Nutzung von Tieren zu Unterhaltungszwecken und das Mensch-Tier-Verhaeltnis in der Erlebnisgesellschaft. Eine Kuenstlerstrecke widmet sich der Unterhaltung fuer Tiere.


Publication Date: 4/4/2016
Format: Paper
ISBN: 9783958080386