Tierliebe

Edited by: Jessica Ullrich, Friedrich Weltzien

[Text is in German] Die dritte Ausgabe von Tierstudien widmet sich dem Thema "Tierliebe". Es wird gezeigt, wie sich verschiedene Formen von Tierliebe aeussern und welche Rituale, Texte, Bilder oder Kunstwerke Fragen zur Liebe zu Tieren, zur Liebe von Tieren oder zur Liebe zwischen Tieren stellen oder beantworten. Die Autor/innen beobachten dabei die historischen, kulturellen, psychologischen, biologischen, juristischen, politischen oder philosophischen Folgen unterschiedlicher Konzepte von Tierliebe. Sie beschaeftigen sich u.a. mit Tierliebe als sozialem Dispositiv bzw. mit Emotionalisierungsprozessen seit dem 19. Jahrhundert im Bezug auf Moralisierung und Paedagogisierung von Mensch-Tier-Verhaeltnissen. Weiterhin werden literarische Dokumente von Tierliebe im Mittelalter vorgestellt, das Konzept der Mutterliebe als instinkthafter, quasi animalischer Trieb diskutiert, Repraesentationen von Artengrenzen ueberschreitender Sexualitaet im Film und in der Bildenden Kunst analysiert sowie fruehneuzeitliche Gerichtsverfahren wegen Sodomie reflektiert. Ein Text erkundet Moeglichkeiten und Grenzen speziesueberschreitender Emotionalitaet zwischen Pferden und Menschen, ein anderer widmet sich fotografischen Aufnahmen, in denen sich Tierliebe auf ueberraschende Weise manifestiert, ein weiterer beleuchtet die Soziologie von Tierliebe als Verarbeitungsstrategie von Gewalt im Schlachthof. In einem kuenstlerischen Beitrag wird die Moeglichkeit tierlicher Homosexualitaet befragt, in einem anderen die schon sprichwoertliche Schwaermerei junger Maedchen fuer Pferde ausgestellt. Mit Beitraegen von Pascal Eitler, Katrin Joost, Gabriela Kompatscher-Gufler, Ines Lechleitner, Marion Mangelsdorf, Jose C?ceres Mardones, Massimo Perinelli, Marion Porten, Marcel Sebastian, Marion Thomas, Alexandra Vogt und Anna Vrublevska.


Publication Date: 4/4/2013
Format: Paper
ISBN: 9783943414103


Temporarily out of stock.